Jump to content

Der Allgemeine Spielebranche Thread


Recommended Posts

Liegt eben an der offenen Preisgestaltung auf dem PC, auf den Konsolen ist das immernoch ein Problem weil Sony und Microsoft alles dort regeln, da kann kein Shop Keys verkaufen für die billigsten Martkpreise.

 

Ist immernoch ein sehr großer Nachteil der Konsolen, das Problem dabei ist einfach das die Konsolenherrsteller nicht mit der Zeit gehen.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
  • Replies 4.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Sony wird noch richtig die Hosen runterlassen. Wahrscheinlich werden wir in einem Jahr lachen über die lautstarken Untergangspropheten, weil in Wirklichkeit ein breites Portfolio an Spielen in der Ent

https://gamerant.com/ico-ps5-remake/   Weil es im September auch sein 20-jähriges Jubiläum feiert, wie grandios wäre ein vollwertiges Remake zu Uedas erstem Meisterwerk? Ich hoffe, dass es

@Buzz1991 @KillzonePro @basslerNNP @vangus @Edelstahl @daywalker2609 @AlgeraZF @spider2000 @Diggler @Zockerfreak @Elton @Horst @Inkompetenzallergiker @Black Eagle   Die offiziellen Specs zur

Posted Images

Ich kaufe auch möglichst billig.und viele Spiele liegen auch erstmal bevor sie gespielt werden.Aber mal ganz ehrlich,die Spiele werden released und sind dann auch gerade mal zu 50% fertig.Ewig neue Patches,Bugs und mit jedem neuen update neue Probleme.

 

Das mag ich so an Steam oder Plattformen wie fast2play.Ich habe einen teuren Rechner gekauft also bezahle ich nicht all zuviel für die Spiele.Wenn ich dann mal zu den Konsolen rüber schaue,was da neue Spiele kosten,oha,zum Glück spiele ich kaum noch.

 

Ist aber am Ende von Person zu Person verschieden.ich habe nen Kumpel,der hat über 350 Spiele auf Steam,ewig fragt er mich ob wir nicht dies und das zusammen spielen wollen.Ich muss dann immer nein sagen,weil ich weiss,zwei Tage darauf spielt er wieder was anderes und immer so weiter.

 

Die geringen Preise auf dem PC sind für mich einfach eine feine Sache im Verhältniss zu den Konsolen und dazu was ein PC kosten kann.Auf der Konsole greife ich ja selbst in den Sales nicht großartig zu,denn da sind Sonderpreise teilweise sogar noch höher als auf dem PC.Bestes Beispiel:Rise of the Tomb Raider.Für knappe 28 Euro vorbestellt.Was zahlt man digital auf der PS4?60?70?

 

Ich bin mit der Preisgestaltung am PC einfach nur zufrieden....schliesslich hat mein aktueller PC knappe 2300 Euronen gekostet :ok:

 

und wo ist da jetzt die preisersparnis, wenn du um über €1900.- mehr für den PC als für eine PS4 gezahlt hast und dir dafür €20-30.- pro spiel sparst.

und nach ein paar jahren investierst du mit sicherheit wieder in hardware, um dn PC aufzurüsten.

irgendwie schon ein bisschen strange, wenn man soviel geld für einen PC ausgiebt und dann zu geizig ist fü spiele zu zahlen.

aber jeder wie er will.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to post
Share on other sites
und wo ist da jetzt die preisersparnis, wenn du um über €1900.- mehr für den PC als für eine PS4 gezahlt hast und dir dafür €20-30.- pro spiel sparst.

und nach ein paar jahren investierst du mit sicherheit wieder in hardware, um dn PC aufzurüsten.

irgendwie schon ein bisschen strange, wenn man soviel geld für einen PC ausgiebt und dann zu geizig ist fü spiele zu zahlen.

aber jeder wie er will.

Das ist das gute an so einem teuren Rechner.ich werde erstmal nichts mehr investieren müssen :ok:

Preisersparnis habe ich übrigens noch dadurch,nichts für das onlinegaming zahlen zu müssen ^^

Link to post
Share on other sites
Die Spiele laufen einem ja nicht weg oder werden schlecht, sodass man sie auch nach Jahren noch zocken kann. ^^

 

Nur die reinen Spielspaß-Bomben wie Rocket League oder wahre Kunstwerke wie Journey sind relativ zeitlos, alles andere ist oft schon nach paar Monaten veraltet.

 

Nach The Witcher 3 und Fallout 4 wirken doch sicherlich alle vergleichbaren Spiele, die zwei drei Jahre älter sind, veraltet.

 

Oder nehmen wir mal das kommende Uncharted 4. Wenn das Spiel rauskommt, sind sofort sämtliche Actionspiele der letzten Jahre veraltet, weil Uncharted 4 so einige Messlatten setzen wird, und so ist es immer nach einflussreichen Spielen aller Genres.

Bei Videospielen zählen immer die derzeitigen Messlatten, und sobald ein Spiel nicht mehr mit den derzeitigen Messlatten mithalten kann, ist es auf dem jeweiligen Gebiet nunmal veraltet. Ein veraltetes Gebiet kann schon ausreichen, um ein Spiel allgemein als veraltet gelten zu lassen.

 

Ich wundere mich z.B. ernsthaft, was Rise of the Tomb Raider noch großartig erreichen will im November 2016, da können die die PS4-Version ja gleich streichen, für mich ist es ja jetzt schon veraltet, Action, Charaktere usw. sind auf Uncharted 3 Niveau, wie soll das erst nach Uncharted 4 und all den anderen Spielen bis dato wirken?

 

Spiele muss man immer sofort nach dem Release durch zocken, nur dann kann man die bestmögliche Erfahrung herausholen.

 

Leute, die heute Uncharted 2 zum ersten Mal zocken, können überhaupt nicht nachvollziehen, was ein Qualitäts-Sprung das damals war, sowas hatte man früher noch nie zu vor gesehen, so eine geniale cineastische Präsentation, die Inszenierung, alleine die Anfangs-Sequenz und später auf dem Zug usw. Das war Fortschritt pur, Uncharted 2 hat sämtliche Messlatten gesetzt und hat danach sämtliche Spiele beeinflusst.

Dieses einmalige Gefühl, verbunden mit Wow-Momenten, das fehlt all den Leuten komplett, die es erst paar Jahre später gezockt haben. So ist es bei allen Spielen.

Immer sofort bei Release durchzocken, jedes neuere Spiel kann einem älteren Spiel schon wieder den ganzen Zauber nehmen.

 

Veraltet heißt natürlich nicht unbedingt schlecht, aber der Zeitpunkt des Zockens kann den Unterschied ausmachen zwischen einem 10/10-Erlebnis und einem 3/10-Erlebnis. Fakt ist, je länger man wartet, desto schlechter wird die Erfahrung.

 

Edit:

Ich empfehle also allen Tomb Raider Fans, die auf die PS4-Version warten, scheißt drauf! Leiht euch eine XBox One aus und zockt es jetzt! Ihr werdet es sonst noch bereuen...

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites
Spiele muss man immer sofort nach dem Release durch zocken, nur dann kann man die bestmögliche Erfahrung herausholen.[/Quote]

 

Bis auf die Grafik ändert sich für mich nichts an einem Spiel.

 

Man muss nicht ständig neue Superlativen erreichen um seinen Spaß zu haben. ^^

 

Viele werden noch den Unterschied zwischen einem mühsam vom Mund abgesparten Street-Fighter-2-Modul und einer ganzen Box raubkopierter Amiga-Spiele kennen, die einem dieser eine Onkel vermachte, den man nie leiden konnte. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass man sich an Letztere erst wieder erinnert, weil man gerade diese Zeilen liest. Ersteres dagegen hat entweder immer noch einen Ehrenplatz im Regal oder trauert ihm hinterher, weil man es in seinem jugendlichen Leichtsinn auf einem Bottroper Flohmarkt verkaufte.[/Quote]

 

Was für wahre Sätze... :ohjeh::D

Link to post
Share on other sites
Spiele muss man immer sofort nach dem Release durch zocken, nur dann kann man die bestmögliche Erfahrung herausholen.

Bis auf die Grafik ändert sich für mich nichts an einem Spiel.

 

Dieses Zitat hat die selbe Bedeutung:

Je länger man wartet, desto schlechter die Erfahrung

 

Das ist Fakt. Und das betrifft dich genauso wie jeden anderen auch. Du müsstest schon dieses Zitat widerlegen, um mir zu widersprechen, ich glaube das ist unmöglich weil es Fakt ist, aber ich lass mich auch gern überraschen. ;-)

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites

@vangus

Leider kann ich seit einiger Zeit hier nicht richtig zitieren. Da ich aber trotzdem auf zwei Aussagen von Dir konkret eingehen möchte, mache ich Deine Zitate kursiv in meinen Text kenntlich.

 

Zitat von vangus: Nur die reinen Spielspaß-Bomben wie Rocket League oder wahre Kunstwerke wie Journey sind relativ zeitlos, alles andere ist oft schon nach paar Monaten veraltet.

Falsch. Spiele sind eben nicht nach ein paar Monaten veraltet; weder am PC noch an den Konsolen. Die einzige Ausnahme ist nur beim Generationenwechsel der Konsolen möglich. Deine Aussage ist so fundamental falsch, daß sie Deine Qualifikation und Kompetenz, objektiv über Videospiele im Allgemeinen zu urteilen, in Frage stellt. Du hast eine sonderbare Einzelmeinung, die man nicht verallgemeinern sollte.

 

 

Zitat von vangus: Spiele muss man immer sofort nach dem Release durch zocken, nur dann kann man die bestmögliche Erfahrung herausholen.

Aus welchem Verkaufsgespräch stammt denn diese Werbebotschaftsperle? Ich hoffe Du bekommst Geld für die PR-Tätigkeit.

Gegenargumente:

 

  • Zu Release haben viele Spiele noch reichlich Fehler und einige Bestandteile sind noch nicht 100% implementiert. Das ist nicht die bestmögliche Erfahrung!
  • Serverprobleme bei möglichen Onlineaspekten werden teilweise erst nach gewisser Zeit behoben.
  • Spiele sind nicht nach ein paar Monaten veraltet. Das hatten wir bereits. Jedenfalls wird die Erfahrung durch eine Wartezeit von ein paar Monaten nicht schlechter.
  • Wenn jemand generell 6 bis 9 Monate wartet bevor er ein Spiel deutlich günstiger kauft, um dann die technisch bessere und fehlerbefreite Variante davon zu spielen, kann er sich sein Spielerlebnis nicht dadurch ruinieren, daß ein anderes, neueres Spiel das gerade gekaufte im Vergleich schlecht aussehen lässt, da das neuere Spiel schließlich auch erst mit einer Verzögerung von 6 bis 9 Monaten gekauft und erlebt würde. Der Spieler erlebt also die gesamte aktuelle Entwicklung in korrekter Chronologie mit einer Verzögerung von ca. 6 Monaten.
  • Ganz allgemein: Wieso sollte ich mich diesem merkwürdigen Zwang aussetzen, etwas sofort kaufen und spielen zu müssen, da es sonst nicht mehr gut sein könnte? Ich spiele zum Vergnügen, und nicht aus Angst, daß mir ein Spiel nach gewisser Zeit nicht mehr gut genug ist. Das ist mir völlig unverständlich.
  • Geiz ist zwar nicht geil, aber es gibt ein Preis/Leistungsempfinden, das auch die Spielerfahrung beeinflussen kann. Wenn ich denke, daß ich einen vernünftigen Preis für ein Spiel bezahlt habe, habe ich automatisch schon mal eine positive Sicht auf dieses Spiel, da ich bereits das Gefühl habe, ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Anders verhält es sich, wenn man aus welchen Gründen auch immer (oft ist es von außen herangetragene Beeinflussung durch massive Werbung) ein Spiel zum Maximalpreis erwirbt, von dem man eigentlich weiß, daß er zu hoch ist. Klar, daß redet man sich immer irgendwie schön, und ruinieren wird es das Spielerlebnis auch nicht. Der unangenehme Eindruck ist aber vorhanden.
  • Ich warte auf die optimierte GOTY-Fassung mit allen bisherigen Erweiterung und spiele zum halben Preis (oder weniger) die optimale Erfahrung. Beispiel gefällig? Bloodborne GOTY für 35,99€ im PSN für PS4, ursprünglich erschienen am 25.03.2015, also 10 Monate alt. Die darin enthaltene Erweiterung ist übrigens erst 2 Monate alt.

Grüße

Burgherr

[sIGPIC]

36872.gif?type=sigpic&dateline=1424709581

[/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Oh man ist das wieder anstrengend.

 

Du hast eine sonderbare Einzelmeinung, die man nicht verallgemeinern sollte.

 

Gleichfalls

 

[*] Zu Release haben viele Spiele noch reichlich Fehler und einige Bestandteile sind noch nicht 100% implementiert. Das ist nicht die bestmögliche Erfahrung!

 

Diesen Punkt habe ich nicht berücksichtigt bei meinen Aussagen, das ist ein Thema für sich und darf nicht verallgemeinert werden, da kaum ein Spiel zu Release Fehler hat, die die Erfahrung merklich verschlechtern. Die meisten Spiele sind auch inhaltlich komplett, DLCs werden meist nachträglich entwickelt, Entwickler arbeiten da einige Zeit daran und das muss bezahlt werden. Gibt immer mal negative Außnahmen, aber das darf nunmal nicht verallgemeinert werden. Ich bin nicht jemand, der in alles und allem etwas negatives sieht wie die meisten play3-User, die über alles meckern, man muss da schon über den Tellerrand hinaus blicken.

Zudem meine ich mit "Sofort nach Release" nicht unbedingt am Release-Tag, sicherlich kann man sich auch 1 oder 2 Monate Zeit lassen, ich warte aber nicht gern so lang wegen meinen genannten Gründen.

 

[*]Serverprobleme bei möglichen Onlineaspekten werden teilweise erst nach gewisser Zeit behoben.

 

Nicht bei jedem Spiel, mich interessieren irgendwelche Einzelfälle nicht, und wenn es Probleme gibt, muss man das Spiel eben zurücklegen oder kauft es dann halt erst später. Das alles hat nichts mit den Spielen an sich zu tun, und wie sie mit Grafik, Gameplay-Mechaniken, Animationen usw. neue Messlatten setzen. Das ganze Fehler-Thema interessiert mich bei dieser Diskussion überhaupt nicht.

 

[*]Spiele sind nicht nach ein paar Monaten veraltet. Das hatten wir bereits. Jedenfalls wird die Erfahrung durch eine Wartezeit von ein paar Monaten nicht schlechter.

 

Gut, kommt vielleicht darauf an, wieviel Ansprüche man hat. Du gibst dich vielleicht mit jedem Story-Telling zufrieden, auch wenn man bereits ein weitaus größeres Niveau erlebt hat? Was gut und schlecht ist, misst man an den derzeitigen Messlatten, und Videospiele sind noch ein junges Medium und entwickelt sich noch stätig weiter.

Mein Punkt ist ganz einfach, dass wenn du als erstes das in allen Belangen stärkere Uncharted 2 spielst und danach erst Uncharted 1, dann macht Uncharted 1 lange nicht mehr so viel Spaß, als wenn du es zuerst gezockt hättest, was gibt es daran nicht zu verstehen? So verhält es sich nicht nur innerhalb eines Franchises, jedes neue Spiel kann ein Uncharted 2 sein, welches die Uncharted 1's alt aussehen lässt.

 

[*]Wenn jemand generell 6 bis 9 Monate wartet bevor er ein Spiel deutlich günstiger kauft, um dann die technisch bessere und fehlerbefreite Variante davon zu spielen, kann er sich sein Spielerlebnis nicht dadurch ruinieren, daß ein anderes, neueres Spiel das gerade gekaufte im Vergleich schlecht aussehen lässt, da das neuere Spiel schließlich auch erst mit einer Verzögerung von 6 bis 9 Monaten gekauft und erlebt würde. Der Spieler erlebt also die gesamte aktuelle Entwicklung in korrekter Chronologie mit einer Verzögerung von ca. 6 Monaten.

 

Der Punkt ist natürlich logisch, ich halte das aber für utopisch.

 

[*]Ganz allgemein: Wieso sollte ich mich diesem merkwürdigen Zwang aussetzen, etwas sofort kaufen und spielen zu müssen, da es sonst nicht mehr gut sein könnte? Ich spiele zum Vergnügen, und nicht aus Angst, daß mir ein Spiel nach gewisser Zeit nicht mehr gut genug ist. Das ist mir völlig unverständlich.

 

Ja, aber wenn du ein Spiel möglichst frisch und mit Wow-Momenten und größter Bewunderung zocken willst, dann musst du das nunmal nach dem Release tun. Du musst dich ja den Zwängen nicht aussetzen, aber das Problem wird immer bestehen, dass das Erlebnis mit der Zeit abnutzt.

 

[*]Geiz ist zwar nicht geil, aber es gibt ein Preis/Leistungsempfinden, das auch die Spielerfahrung beeinflussen kann. Wenn ich denke, daß ich einen vernünftigen Preis für ein Spiel bezahlt habe, habe ich automatisch schon mal eine positive Sicht auf dieses Spiel, da ich bereits das Gefühl habe, ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Anders verhält es sich, wenn man aus welchen Gründen auch immer (oft ist es von außen herangetragene Beeinflussung durch massive Werbung) ein Spiel zum Maximalpreis erwirbt, von dem man eigentlich weiß, daß er zu hoch ist. Klar, daß redet man sich immer irgendwie schön, und ruinieren wird es das Spielerlebnis auch nicht. Der unangenehme Eindruck ist aber vorhanden.

 

Das ist dein persönliches Problem, wie kann man sich davon nur beeinflussen lassen? Es spielt absolut gar keine Rolle, wie teuer ein Spiel ist. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, wie gut oder schlecht das Spiel ist, für mich völlig unverständlich.

 

[*]Ich warte auf die optimierte GOTY-Fassung mit allen bisherigen Erweiterung und spiele zum halben Preis (oder weniger) die optimale Erfahrung. Beispiel gefällig? Bloodborne GOTY für 35,99€ im PSN für PS4, ursprünglich erschienen am 25.03.2015, also 10 Monate alt. Die darin enthaltene Erweiterung ist übrigens erst 2 Monate alt.

 

Du kannst dann ja auch auf die Rise of the Tomb Raider PS4 GOTY Version warten, die dann irgendwann Mitte 2017 rauskommt. Deiner Ansicht nach macht das Spiel dann genauso viel Spaß wie Ende 2015, nach all den großartigen Spielen, die bis dahin erscheinen, empfindet man dann beim Spielen das selbe wie Ende 2015 oder was?

 

Du hast dann nicht die best mögliche Erfahrung, nur weil alle DLCs dabei sind. Es macht vielleicht noch immer Spaß, aber nicht so sehr wie Ende 2015, man spielt es dann nicht mehr mit der selben Aufregung, der Zauber ist dann längst verloren, wenn man zwischendurch all die anderen großen Titel gezockt hat, die alle bereits fortschrittlicher sind. Das ist mein ganzer Punkt. Meine Aussagen sind vollkommen unabhängig von irgendwelchen kommerziellen Aspekten.

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites
Oha,ein weitere Klugscheisser in der Runde,der meint seine Meinung sei Fakt :facepalm:

 

Ich habe alles erklärt. Es geht hier um das eine Zitat, und das hat nichts mit persönlicher Meinung zu tun, deshalb schreibe ich da von "Fakt", nicht weil ich meine Meinung über allen anderen Meinungen sehe oder ähnlicher Quatsch.

 

Es geht um den gewissen Effekt, der immer wieder auftritt. Ich habe es am Beispiel von Uncharted 1 und Uncharted 2 erklärt, was daran stimmt denn nicht? Natürlich hat man mit Uncharted 1 eine schwächere Erfahrung, wenn man vorher Uncharted 2 gezockt hat, möchte hier jemand tatsächlich etwas anderes erzählen, nur um zu kontern oder mir eins auszuwischen? Warum kommst du gleich wieder mit "Klugscheißerei" um die Ecke?

 

Man kann jedes Spiel nehmen, welches es gibt. Wenn man es genau heute zum ersten mal spielt, hat es nicht die Wirkung wie beim Release-Zeitraum. Es ist einfach nur logisch und nichts anderes. Sei es Zelda Ocarina of Time, Golden Eye, Secret of Mana, GTA3, MGS2, Resistance 1 oder Assassins Creed 1. Was auch immer. Die Abnutzung beginnt im Prinzip sofort nach dem Release, auch wenn sie anfänglich nur sehr gering oder kaum vorhanden ist, auch wenn sie nur rein grafischer Natur ist, das bestmögliche Erlebnis hat man "in der Theorie" am Release-Tag. Mag sein, dass es in der Praxis durch Fehler usw. nicht immer ganz zutrifft, das sind dann aber Außnahmen der Regel.

 

Ich beziehe mich hier nunmal nur auf das Spielerlebnis und wie man dabei empfindet. Je mehr neue fortschrittlichere Spiele herauskommen, desto weniger Begeisterung empfindet man für ältere vergleichbare Spiele. Das ist psychologisch doch ganz klar, dass man immer nur das bessere will, wenn man einmal erst das bessere gesehen hat. Einmal das bessere gesehen, ist das ältere natürlich schlechter als das neue bessere. Wie sehr soll ich meine Aussage denn noch versimpeln?

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...