Jump to content

Der Allgemeine Spielebranche Thread


Recommended Posts

  • Replies 4.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Sony wird noch richtig die Hosen runterlassen. Wahrscheinlich werden wir in einem Jahr lachen über die lautstarken Untergangspropheten, weil in Wirklichkeit ein breites Portfolio an Spielen in der Ent

https://gamerant.com/ico-ps5-remake/   Weil es im September auch sein 20-jähriges Jubiläum feiert, wie grandios wäre ein vollwertiges Remake zu Uedas erstem Meisterwerk? Ich hoffe, dass es

@Buzz1991 @KillzonePro @basslerNNP @vangus @Edelstahl @daywalker2609 @AlgeraZF @spider2000 @Diggler @Zockerfreak @Elton @Horst @Inkompetenzallergiker @Black Eagle   Die offiziellen Specs zur

Posted Images

Ist das Teil eigentlich gut?

 

Hattest du schon einmal ein VR Erlebnis?

 

Cardboard war bis jetzt mein einziges.

Trotz das es wohl die schlechteste Möglichkeit ist, bin ich hin und weg.

 

Kommt auf dein Handy an. Ich hab ein Xperia Z1 (das ist Hardware von 2013).

Damit kann man sehr viel Spaß haben.

 

Mein Cardboard hat 8€ gekostet. Ich habe es mit bisschen Klebeband optimiert.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Es ist unglaublich. Für 10€ + passendes Smartphone bekommt man einen Blick in die rosige Videospielzukunft.

 

(meine subjektive Meinung)

 

Kann Baumwolle rosten? Nein!?

Dann hab ich eingeschissen!

Link to post
Share on other sites

VR ist vorallem nicht für jedermann geeignet, ich hatte zum beispiel nach 10-20 Minuten spielen bisher extreme Kopfschmerzen für den Rest des Tages, das würde ich mir, wenn es sich wirklich herausstellt das es daran lag, niemals antun nur damit ich sowas zocken kann.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
VR ist vorallem nicht für jedermann geeignet, ich hatte zum beispiel nach 10-20 Minuten spielen bisher extreme Kopfschmerzen für den Rest des Tages, das würde ich mir, wenn es sich wirklich herausstellt das es daran lag, niemals antun nur damit ich sowas zocken kann.

 

meine erster Versuch mit Cardboard war auch nur ca. 2 min (eine ultra schlechte Achterbahn). danach war mir aber auch ultra schlecht.

 

Mittlerweile schaue ich Titans of Space rauf und runter.

Mit bisschen Gewöhnung schafft man da locker mehrere Stunden.

Es kommt auch stark auf die Anwendung an. Ruhigere Sachen kann man natürlich viel länger spielen.

 

 

@Goldrock:

Natürlich sind Anpassungen nötig und es ist auch nicht jedes Spiel geeignet.

Wenn man das Spiel von Anfang an mit VR im Kopf entwickelt, dann ist das kein Problem.

 

Du hast es anscheinend auch noch nicht ausprobiert.

Bevor ich es selbst erlebt habe, war ich auch nicht überzeugt. 500€ für so eine affige Brille? No Way -> nach dem ausprobieren: Das ist die Zukunft, egal wie teuer.

 

ich weis generell nicht ob der typische Fifa und Online Shooter Spieler die Zielgruppe von VR ist. jetzt am Anfang kaufen sich das natürlich nur echte Videospiel nerds bzw Technik Enthusiasten.

 

ich sehe bei VR nicht nur dieses Gefuchtel, wie sie es aktuell präsentieren.

Ich sehe die Möglichkeit Kinofilme in 3D zu schauen. oder auch einfach die Spiele in 3D.

Alleine für die Möglichkeit 3D blue Rays anzuschauen, hole ich mir das Ding.

Der 3D Effekt ist einfach so krass.

 

Kann Baumwolle rosten? Nein!?

Dann hab ich eingeschissen!

Link to post
Share on other sites
...

 

Meine Gedanken dazu gleichen denen von Errorelli etwas. Mit VR soll man besondere Erlebnisse verbinden. FIFA oder gar Call of Duty sind eher nicht die Zielgruppe und wenn dann wahrscheinlich nicht in der Form wie wir es aktuell kennen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es gesund ist die Brille mehrere Stunden auf dem Kopf zu tragen. Weder körperlich noch psychisch. Das ganze auch noch mehrere Tage hintereinander.

 

In der Zukunft müssen die Brillen natürlich günstiger und für mich viel wichtiger komfortabler werden.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Link to post
Share on other sites

Ich glaube, erst mit photorealistischer Grafik und mit dem Aufkommen von virtuellen Erlebnissen, die nichts mit einem "Spiel" im tradiotionellen Sinne zu tun haben, wird VR allmälig an Bedeutung gewinnen.

Spiele sind für Gamer, virtuelle Erlebnisse aber wie ein Spaziergang auf einer belebten Titanic, das würde jeden Menschen ansprechen, selbst unseren Großeltern, die vielleicht schon immer davon geträumt haben, bestimmte Ereignisse oder Orte mit "eigenen Augen" erleben zu können, oder wie auch Woody Allen uns in "Midnight in Paris" aufzeigen möchte, das jeder Mensch so eine gewisse Zeit mag, in der er gern gelebt hätte. VR-Erlebnisse können in Zukunft sämtliche Träume wahr werden lassen, sei es das Erkunden von unerreichbaren Orten auf der Erde oder Fantasie-Welten, sei es das hautnahe Erleben von geschichtlichen Ereignissen oder abschreckenden Zukunfts-Visionen, seien es virtuelle Kunstwerke oder sei es gar virtuelle Pornografie. All diese Richtungen sind noch am Null-Punkt und es wird aufregend sein, die Entwicklung der virtuellen Realität mitzuerleben, auch wenn es noch Jahrzehnte dauern wird...

 

Man darf hier auch nicht vergessen, dass es ein vollkommen neues Medium ist mit ganz eigenen Besonderheiten und Vorteilen, also ich bin davon absolut überzeugt, dass traditionelle Spiele nicht optimal für VR geeignet sind. VR wird denke ich große Erfolge feiern mit virtuellen Erlebnissen, bei denen halt das Erlebnis an sich im Vordergrund steht und nicht Spiel und Spaß und Herausforderung. Spiele wie Fifa, Super Mario, Bloodborne oder Call of Duty würden mehr schlecht als recht als VR-Erlebnisse funktionieren, sie sind im Kern ganz einfach nicht für VR ausgelegt, es sind Videospiele, es ist ein anderes Medium.

 

VR muss noch vollständig erforscht werden und die Entwickler werden sich sicherlich auch nur langsam an die Möglichkeiten rantasten, genauso wie früher Filme wie Griffith's "Birth of a Nation" mit sämtlichen Innovationen, Techniken und Story-Telling-Strukturen den Weg für moderne Filme geebnet hat, genauso wie bedeutende Videospiele erst nach und nach gezeigt haben, was möglich ist, und die Videospiele sind noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung.

VR wird uns in Zukunft also noch sehr beschäftigen und sicher auch sehr überraschen, aber bevor es richtig interessant wird, werden bestimmt noch so einige Jahre vergehen.

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites

Nicht denken das VR dieses Jahr den gesamten Markt erobert.

 

Es steckt ja wie gesagt alles noch in den Kinderschuhen.

 

Fifa zb wäre in ein paar Jahren auch möglich.

Ich stelle mir da vor, das man quasi mitten in den Zuschauern sitzt, wenn man nach unten schaut sieht man die animierten Hände welche den Controller bedienen.

 

Spielehallen werden auch wieder in Mode kommen. Gerade HTC Vive zielt mehr auf Spielehallen ab als auf das Wohnzimmer.

 

VR Kinos werden kommen. Aber nicht einfach nur 360° Filme, sondern man setzt die Brille auf und sitzt 1:1 im selben Raum wie vorher (nur eben gerendert). Jetzt schaut man ganz normal auf einer Leinwand den Film. Aber man hat eben echtes 3D. Im Katastrophenfilm stürzt die Flutwelle in das Zimmer, im Horrorfilm schleicht das Monster durch die Zuschauerreihen.

 

Nicht zu vergessen, wäre da die Porno Industrie.

 

VR in seiner krassesten Form ( Room scanning, der komplette Körper wird eingescannt usw) ist wirklich etwas für Spielhallen,denn:

1. Viel zu teuer für den Heimgebrauch

2. Die wenigsten Leute werden Platz für so etwas haben

Zusätzlich kann man VR eh nicht 10h betreiben.

In 5 Jahren geht man eben nicht mehr Go Kart fahren, sondern in die VR Lounge.

 

@vangus

Erstmal Respekt für deine Beiträge. Es macht immer Spaß deine ausführlichen Kommentare zu lesen. :good:

 

Bis wir das echte Potential von VR kennen bzw. ausgeschöpft haben, werden natürlich noch Jahre vergehen.

Ich bin aber der Meinung das man selbst heutige Spiele, mit gewisser Optimierung, schon ordentlich spielen kann.

ich würde zb. "gerne" mal Soldat James Ryan in VR erleben. Sowas erfordert natürlich extrem viel Arbeit.

 

Man muss aktuell ja eh noch unterscheiden ob es sich lediglich um einen 360° Film handelt (also ein monoskopisch gefilmter 360° Film) oder um einen echten VR Film (stereoskopischer 360° Film).

Die meisten Youtube Videos bzw. Filme sind aktuell einfach nur ein Panoramabild/film wo man sich umschauen kann.

Echte VR Erlebnisse werden Anfangs wohl Animationsfilmen vorbehalten sein, da es sich hier recht leicht umsetzen lässt.

 

 

Ich bin vollkommen von VR überzeugt. Damit meine waghalsigen Zukunftsvisionen jedoch eintreten können, müssen wir alle VR kaufen und unterstützen :bana2:

Edited by Errorelli

 

Kann Baumwolle rosten? Nein!?

Dann hab ich eingeschissen!

Link to post
Share on other sites
Es steckt ja wie gesagt alles noch in den Kinderschuhen.[/Quote]

 

Die Virtual Reality ist doch in den 90ern schon mal gefloppt aber vielleicht ist man diesmal ja mit der Entwicklung etwas weiter. ^^

 

 

Mal in den Genuß eines Resident Evil oder als Beispiel Allison Road zu kommen wäre ja schon interessant auch wenn ich für die Zukunft etwas skeptisch bin was diese Technik betrifft... :)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...