Jump to content
DumpwEEd

Zuletzt durchgespieltes Spiel

Recommended Posts

Mad Max

 

War ein echt gutes Spiel was mich sehr lange unterhalten hat :ok:


|

hoffknoff.png

|

Share this post


Link to post
Share on other sites

Horizon: Zero Dawn

 

+Frisches Setting

+Hohe Qualität

+Fortschrittlich animierte Maschienen

+Spaßige und epische Kämpfe gegen größere Maschienen

+Atmosphärische und stimmige Open World

+Unterhaltsames Free-Roaming

+Interessante Story

+Eindrucksvolle Grafik

+Solider Skillbaum

+Aloy

 

-Uraltes Game-Design

-Keine einzige Quest befriedigend

-Schwach designte Neben-Quests

-Vorherrschend schlechtes Story-Telling

-Langweilige Story-Aufklärung mit Audio-Logs und Schriftstücken

-Meist langweilige und belanglose Dialoge

-Uninteressante Neben-Charaktere

-Oft unglaubhaftes Voice-Acting (Engl.)

-Veraltete Gesichtsanimationen

-Leicht fummelige Steuerung

 

6.5/10

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Enemy Front PS3 4/10

 

Habe am Wochenende das Spiel durchgespielt und mir hat es nicht wirklich gefallen.

Ich spiele neue aber auch gerne mal ältere Spiele aber das hier ist Grafisch wirklich schlecht meiner Meinung nach und für 2014 wo das Game veröffentlicht wurde hätte man mehr bieten können und müssen da es nicht mehr zeitgemäß sondern sehr veraltet ist.

Die Idee dahinter finde ich gut aber die Grafik macht bei mir jede gute Idee hinter dem Spiel wieder kaputt.

Wenn ich es bewerten müsste würde ich 4/10 Punkten geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gears of War Ultimate Edition

 

Meine persönliche Erwartung: Spaßiger aber eintöniger und vollkommen "Story schwacher" Deckungsshooter.

 

Plattform: Xbox-One

Schwierigkeitsgrad: Hardcore (3/4)

Spielzeit: 9h 40m

Wertung: 5/10

 

Der allseits bekannte Deckungsshooter, Gott ist dies aber zugleich eine akkurate Beschreibung des Spiels.

Zwar war der Ursprung der Idee für das Konzept des Spiels mir durchaus bekannt, aber ich war trotzdem überrascht.

Da ich mich eher im RPG Genre bewege fällt es mir auch schwer, den Titel in seine Zeit zu stecken......

 

Befreit aus dem Gefängnis schieße mich durch Horden an Feinden.

Irgendwann begrüßen wir Baird ( Protagonist aus dem Prequel) in unsere Crew und ohne ihn,

wären die Charaktere wahrscheinlich noch blasser gewesen/geblieben.

Und Baird war nichts weiter als ein schlecht gelaunter Teenager, zumindest laut seiner Charakteristik.

Ansonsten wird man von Kapitel zu Kapitel relativ schnell ins Geschehen geworfen mit dem Ziel irgendetwas zu erreichen, aktivieren, deaktivieren, dividieren und vielleicht sogar multiplizieren.

Ach und übrigens ist da ein fieser Typ namens General RAAM....... er war ein fieser Typ.

Sprich, die Kulisse für ein Deckungsshooter gab es zumindest.

 

Gut das Gameplay, die vermeintliche Stärke des Spiels.

Ich befand mich aufgrund des Schwierigkeitsgrad immer öfters in Deckung im Verlauf der Spielzeit, so wie es wohl geplant war.

Es existieren eine Handvoll Waffen welche mit einem eingeblendeten Parameter sich nicht nur schneller Nachladen lassen sondern auch die nachgeschobene Munition sogar verstärkt.

Ein Konzept mit welchem ich mich anfreunden musste, ich habe nicht erwartet hinter einer Hüfthohen Deckung zu schießen und zeitgleich auch auf diesen Parameter beim Nachladen zu achten, um im richtigen Moment einen kurzen Buff zu erhalten.

Vollkommen optional, aber alles andere ist unter meiner Würde als Retter der Menschheit und Muskeln, vor allem als Retter der Muskeln.

Die Feinde befinden sich wirklich hinter einer Deckung, bei anderen Vertreter des Genres habe ich bis heute das Gefühl es ist nur eine zusätzliche Animation.

Aber in Gears 1, manchmal hatte ich das Gefühl die K.I ist mit Absicht nervig, im positiven " Ich möchte nicht in den Kopf geschossen werden ".

Ich stehe Sekunden lang an einer Stelle und Ziele auf die Deckung, er schielt heraus und steckt seinen Kopf wieder ein, immer und immer wieder.

Es gab zwar auch einige Ausreißer, aber wirklich nicht erwähnenswert.

 

Der Soundtrack ließ mich recht kalt, außer einer.

Ich muss ihn noch beim Namen finden, aber wenn ich ihn beschreiben müsste dann als " Großer dümmlicher Mutant " Soundtrack. :haha:

Jedesmal wurde ich aus der Szene geworfen mit diesem Soundtrack, ich konnte selbst die Situation nicht mehr Ernst nehmen, nun soweit dies überhaupt möglich ist.

 

Meine K.I Partner in dem Spiel waren nicht nur blass bezüglich ihrer Dialoge,

sie haben sogar eine Handvoll mal den Game Over Bildschirm erscheinen lassen, oder sind trotz "Befehle" ( Regroup / Attack / Cease Fire) oftmals den Feind in die Arme gelaufen.

Fernab davon entwickelte sich dann doch Spaß nach einer Zeit, die Komponente Feinde in zwei sägen zu können, war eine interessante Variante in brenzligen Situationen.

Ich dachte ohnehin dieses Kettensägen Ding, wäre wesentlich präsenter im Spiel vertreten, aufgrund der Situation des Titels in Deutschland in der Vergangenheit.

 

Es gab auch den Versuch einer Auflockerung und die gefielen mir sogar überraschenderweise.

Die Berserker Szenen definitiv mein Favorit im ganzen Spiel, auch wenn man durch die Waffe "Hammer of Dawn" oftmals ein Deus ex machina Moment vor sich hat, trotzdem war die Abwechslung recht gelungen.

 

Endkampf war vollkomen in Ordnung und doch angenehm einfach und der "Cliffhanger" für die Fortsetzungen hat mich dann doch neugierig gemacht.

Mehr im Sinne von " Wen schieße ich als nächstes in den Kopf " versteht sich.

 

Von den Sequels habe ich nur gewisse " Tragödien " mitbekommen über die Jahre.

Da dieser Ableger recht wenig Arbeit investiert hatte die Charaktere überhaupt auszubauen oder generell eine Spannung der Gefahr zu erzeugen, wäre ich allein deswegen interessiert.

Wahrscheinlich wurde aber nicht viel an der Formel geändert.

 

Aber gut, ich hatte meinen stumpfen Spaß mit dem Spiel, dadurch hat sich der Ableger für mich definitiv "retten" können.

Ich erwarte aber inzwischen schon eine Steigerung, zumindest in Gears Möglichkeiten, bin gespannt.

Edited by Psn Live

Share this post


Link to post
Share on other sites

Day of the Tentacle (Remastered)

 

Ein typisches Lucas Arts / Tim Schafer-Adventure mit dem entsprechenden Humor. :D Die Idee "Maniac Mansion" noch einzufügen war auch toll! :ok:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sniper Elite 4

 

9/10

 

Hat Spass gemacht.

 

Jetzt noch den Diktator DLC angehen, bin gespannt :smileD:

 

Mir hat der Teil auch ziemlich gut gefallen.

Mal sehen wenn nichts dazwischen kommt starte ich am Sonntag auch noch den DLC.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brothers: A Tale of Two Sons

 

Wirklich ein wundervolles Abenteuer. Eine eindrucksvolle malerische Kulisse und viele kreative ideen, einige Momente waren herrlich makaber, genial oder überraschend, was mich zum Lachen brachte.

Die gleichzeitige Steuerung der zwei Brüder ist sehr gewöhnungsbedürftig, naja, vielleicht gewöhnt man sich auch gar nicht dran, optimal ist was anderes, aber es ist nunmal wichtiger Bestandteil des Konzepts, es ist gleichzeitig ein Negativ- und ein Pluspunkt.

 

Ich habe Brothers an einem Stück durchgespielt, man wurde ständig bei Laune gehalten, gutes Pacing, abwechslungsreich.

Visuell wurde man stets beeindruckt, hat mich z.B. ab und zu mehr beeindruckt als alles in Horizon Zero Dawn, weil in Brothers eben jeder Abschnitt künstlerisch perfektioniert wurde mit vielen Details, was wunderschöne Bildkompositionen hervorbrachte. Die top Kameraführung hat auch sehr zur ästhetischen Wirkung beigetragen.

 

Die Story war natürlich simpel, es waren eher die einzelnen Abschnitte, die für sich überzeugt haben. Der ganze Schluss aber war das schlechteste vom ganzen Spiel, emotional kommt Brothers viel zu kurz, da haben es sich die Entwickler viel zu einfach gemacht, da muss schon mehr kommen als Teletubby-Sentimentalitäten...

 

Insgesamt hat mir Brothers: A Tale of Two Sons aber gefallen, einige Art-Designer und Game-Designer würde ich sofort abwerben, großes Talent dort bei Starbreeze.

Es ist jedenfalls ein wundervolles Erlebnis, aber es bewegt sich lange nicht in Sphären eines Journey oder Inside, dafür ist es nicht gut genug.

 

7/10

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...