Jump to content

Corona: Bedenken und Erfahrungen


Recommended Posts

vor 19 Minuten schrieb Eloy29:

Da kommt mir mehr das Wort Laie über meine Lippen. Das Risiko einer Unfruchtbarkeit ist sehr gering aber es könnte gegeben sein. Hier soll bitte jede Frau für sich entscheiden was ist mir wichtiger. Solange es geht und aufgrund der zu geringen Impfakzeptanz keine "Zwangs" Impfung kommt.

Und woher kommt dein Wissen, dass ein Risiko besteht, wenn auch nur gering? Denn jetzt jemanden als Laie zu bezeichnen, finde ich jetzt schon arg frech, wenn man nicht einmal eine Quelle nennt.

"Die Quelle des Gerüchts war unter anderem ein Facebook-Beitrag: Darin wurde behauptet, der Impfstoff von Pfizer und Biontech würde Frauen unfruchtbar machen, weil er »ein Spike-Protein namens Syncytin-1« enthalte, das beim Aufbau der menschlichen Plazenta unersetzlich sei. Der Impfstoff würde so dazu führen, dass der Körper dieses für die Fruchtbarkeit wichtige Protein angreife.

 

Grundsätzlich gilt: Der Impfstoff enthält weder das Protein Syncytin-1 noch den mRNA-Bauplan dieses Proteins, das tatsächlich wichtig für die menschliche Plazenta ist."

Quelle: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/coronavirus-impfung-was-steckt-hinter-geruechten-und-fake-news-a-b579e9f3-bca7-4bb2-a2b5-5e71ba457ac1

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
  • Replies 196
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Foglende Nebenwirkungen der Impfung gegen Corona sind bisher bekannt: Magen-Darm-Beschwerden, wie: Übelkeit Erbrechen Sodbrennen Blähungen

Meine beste Freundin arbeitet bei Biontech und sie kann mir nur schildern, wie es ihr geht. Sie hat die Impfung natürlich schon erhalten und sagt selbst, dass sie keinerlei Nebenwirkungen hat, trotzde

Der Staat muss zwingen, vor Allem wenn es um die Gesundheit des Staates geht.  Eine Impfung ist wichtig und richtig. Der einzige Grund es nicht zu machen, ist, dass ein gesundheitlicher Grund es

Posted Images

vor 32 Minuten schrieb Eloy29:

Als Fachmann würde ich dich hier nicht bezeichnen wenn dir nichtmal bewusst ist in wie fern eine Langzeit Impfauswirkung auf den Körper wenig mit deiner reproduzierten Virenzahl zu tun hat.

Da kommt mir mehr das Wort Laie über meine Lippen. Das Risiko einer Unfruchtbarkeit ist sehr gering aber es könnte gegeben sein. Hier soll bitte jede Frau für sich entscheiden was ist mir wichtiger. Solange es geht und aufgrund der zu geringen Impfakzeptanz keine "Zwangs" Impfung kommt.

 

Du mir wirklich egal, wie du darüber denkst. Du kannst von mir aus eine Impfung verweigern und trotzdem gut damit leben. Meiner Meinung nach ist das einfach nur dämlich, denn:

1.) Die Pandemie wird ohne stark sinkende Fallzahlen nicht enden

2.) Sinkende Fallzahlen bekommen wir nur durch Impfung, oder wahrscheinlich wenn es wieder richtung Sommer geht und besseres Wetter kommt, wie letzes Jahr.

Von daher wir die Regierung alles weiterhin im Lockdown lassen bzw diesen verstärken. Das Einzigste was jeder Einzelne tun kann, ist sich impfen lassen, wenn er an der Reihe ist. Die Impfung abzulehnen ist meiner Meinung nach daher Dumm. Ich respektiere aber auch die andere Meinung. Nur wie gesagt, bitte dann nicht Jammern, wenn der Einzelnhandel weiter zu bleibt, der Lieblingsfriseur keine Strähnchen machen darf bzw die Wirtschaft den Bach runter geht und die Arbeitslosenzahlen in die Höhe schnellen. Das sind dann halt die Folgen.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Kintaro Oe:

Und woher kommt dein Wissen, dass ein Risiko besteht, wenn auch nur gering? Denn jetzt jemanden als Laie zu bezeichnen, finde ich jetzt schon arg frech, wenn man nicht einmal eine Quelle nennt.

"Die Quelle des Gerüchts war unter anderem ein Facebook-Beitrag: Darin wurde behauptet, der Impfstoff von Pfizer und Biontech würde Frauen unfruchtbar machen, weil er »ein Spike-Protein namens Syncytin-1« enthalte, das beim Aufbau der menschlichen Plazenta unersetzlich sei. Der Impfstoff würde so dazu führen, dass der Körper dieses für die Fruchtbarkeit wichtige Protein angreife.

 

Grundsätzlich gilt: Der Impfstoff enthält weder das Protein Syncytin-1 noch den mRNA-Bauplan dieses Proteins, das tatsächlich wichtig für die menschliche Plazenta ist."

Quelle: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/coronavirus-impfung-was-steckt-hinter-geruechten-und-fake-news-a-b579e9f3-bca7-4bb2-a2b5-5e71ba457ac1

 

Gruß

Ich glaube eher das dieser Thread nichts einbringt. Es kennt keiner die Langzeitschäden wenn sie Auftreten von diesen Impfstoff. Der normale Zyklus eines solchen Impfstoffes bis zu seiner "normalen" Zulassung beträgt sieben Jahre. Zudem gibt es noch keine Impfseren die mRNA basiert sind. Kein Mensch und kein Ausserirdischer weiß darüber bescheid. Somit ist dieses Risiko unkalkulierbar. Es gibt keine Studien dazu , die Covid-19 Impfseren sind im Eilverfahren zugelassen worden. Mit Sondergenehmigungen. Soll jeder selbst entscheiden ob er diese Risiken für sich eingehen mag. Ich werde mich Impfen lassen aber habe auch bei allen Verständnis die dort noch zögern.

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Eloy29:

Ich glaube eher das dieser Thread nichts einbringt. Es kennt keiner die Langzeitschäden wenn sie Auftreten von diesen Impfstoff. Der normale Zyklus eines solchen Impfstoffes bis zu seiner "normalen" Zulassung beträgt sieben Jahre. Zudem gibt es noch keine Impfseren die mRNA basiert sind. Kein Mensch und kein Ausserirdischer weiß darüber bescheid. Somit ist dieses Risiko unkalkulierbar. Es gibt keine Studien dazu , die Covid-19 Impfseren sind im Eilverfahren zugelassen worden. Mit Sondergenehmigungen. Soll jeder selbst entscheiden ob er diese Risiken für sich eingehen mag. Ich werde mich Impfen lassen aber habe auch bei allen Verständnis die dort noch zögern.

Finde diese Erklärung weitaus besser als die davor, ohne jetzt die Fakten dazu zu prüfen. :)

 

Gruß

 

Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Eloy29:

Ich glaube eher das dieser Thread nichts einbringt. Es kennt keiner die Langzeitschäden wenn sie Auftreten von diesen Impfstoff. Der normale Zyklus eines solchen Impfstoffes bis zu seiner "normalen" Zulassung beträgt sieben Jahre. Zudem gibt es noch keine Impfseren die mRNA basiert sind. Kein Mensch und kein Ausserirdischer weiß darüber bescheid. Somit ist dieses Risiko unkalkulierbar. Es gibt keine Studien dazu , die Covid-19 Impfseren sind im Eilverfahren zugelassen worden. Mit Sondergenehmigungen. Soll jeder selbst entscheiden ob er diese Risiken für sich eingehen mag. Ich werde mich Impfen lassen aber habe auch bei allen Verständnis die dort noch zögern.

Warum sollten deine genannten Gründe bitte erklären weshalb der Thread nichts bringt? Erschließt sich mir nicht. Hier geht es um den Dialog, nicht um eine Lösung. 

                                                             image.png

                                                                                                    Lieber Hexen als hacken🦄

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb ScorpioN:

Darf ich fragen was für ein Arzt du bist? Also als was du praktizierst?

 

Ich bin MKG`ler (Mund Kiefer Gesichtschirurgie) an der Klinik.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Rushfanatic:

Dass das nicht in die Köpfe Einiger geht, finde ich einfach schwach. 

Spahn hat aber nun auch verkündet, dass es keine Impfpflicht geben wird. Nicht einmal in Pflege- und Krankenbetrieben. 

Rauchen, saufen, Zuckerkonsum in hohen Dosen, das nehmen sie alle gerne auf sich, aber bloß nicht seinen Körper schützen. 

😅

Rauchen, saufen und Zuckerkonsum ist aber alles freiwillig. Da schreibt mir niemand vor das ich das machen soll. Genau so wenig will ich das mir jemand vorschreibt das ich mich impfen soll.

Ich finde es auch generell unangebracht wenn Menschen als dumm hin gestellt werden, nur weil sie nicht sofort zu einer neu entwickelten Impfung rennen. Da wären wir wieder bei der Zweiklassengesellschaft, nur das hier nicht (nur) der Staat die Bürger aufsplittet, sondern sich die geimpften Menschen schon von selbst in die Elite heben.

PS5 am Philips 854 - 55"

Link to post
Share on other sites

Wir wissen nicht viel über eventuelle Langzeitfolgen, der Impfstoff wurde sehr schnell genehmigt. Es wird zwar schon lange an rNDA geforscht allerdings ist es der erste Impfstoff der zugelassenen wurde der auf diese Technik basiert. Da finde ich Skepsis durchaus angebracht. In der Vergangenheit wurden Stoffe weiter verwendet obwohl man von den Folgen wusste und das aus Profitgründen.

 

Die Regierung hat in meinen Augen versagt um nicht den Unmut der Bevölkerung zu vergrößern, schließlich wird demnächst wieder gewählt. Man hätte die Urlaubsreisen nicht gestatten dürfen, wenn man die Geschäfte zum Schließen zwingt dann sollte die Finanzhilfe ohne Probleme ausgezahlt werden auch wenn es bedeutet das der Staat sich verschulden muss. Selbst in dieser Krise hat die Merkel Regierung versagt, mir graut es schon vor der nächsten Wahl es wird wieder Pest oder Cholera werden. 

Kann es nicht nachvollziehen wie man die Frau gutheißen kann, mir fällt nix gutes ein was unter ihrer Führung gemacht wurde.

 

vor 15 Minuten schrieb Rizzard:

Da wären wir wieder bei der Zweiklassengesellschaft, nur das hier nicht (nur) der Staat die Bürger aufsplittet, sondern sich die geimpften Menschen schon von selbst in die Elite heben.

Die haben wir schon seit Jahren, sobald man nicht der gängigen Meinung ist wird man in Ecken gedrängt wo man nicht hingehört. Denke das deshalb viele zur AFD und co gewechselt sind und nicht weil sie damit konform gehen, sondern weil man vom Rest ausgegrenzt wird.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Rizzard:

Rauchen, saufen und Zuckerkonsum ist aber alles freiwillig. Da schreibt mir niemand vor das ich das machen soll. Genau so wenig will ich das mir jemand vorschreibt das ich mich impfen soll.

Ich finde es auch generell unangebracht wenn Menschen als dumm hin gestellt werden, nur weil sie nicht sofort zu einer neu entwickelten Impfung rennen. Da wären wir wieder bei der Zweiklassengesellschaft, nur das hier nicht (nur) der Staat die Bürger aufsplittet, sondern sich die geimpften Menschen schon von selbst in die Elite heben.

Hey Rizzard, ich stelle niemanden als Dumm hin. Ich persönlich finde es Dumm (meine persönliche Meinung). Aber wie gesagt ich respektiere die andere Meinung.

Thema Zweiklassengesellschaft: Schon lange Realität. Siehst du jeden Tag beim Arzt oder in der Klinik beim Thema Kassenpatient vs Privatpatient.

Thema Impfpflicht: Gibt es bei den Masern schon seit letzem Jahr. Mein Kleiner darf nur weiter in die Kita gehen, wenn er gegen Masern geimpft ist. Du hast dann da ehrlich gesagt auch keine Wahl und es ist per se ne Impfpflicht da, da man auf die Kinderbetreuung einfach angewiesen ist, wenn beide Elternetile berufstätig sind.

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe eine direkte Quelle zu Biontech und bin gespannt, was ich von dieser Quelle erfahren werde. Sie wurde vor letzten Monat geimpft. Bis ich an der Reihe bin, ist ohnehin Sommer 😅

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...