Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Recommended Posts

vor 7 Minuten schrieb vangus:

Brie Larson ist eine großartige Schauspielerin. Room war natürlich ihr bisheriger Höhepunkt. Zuerst ist sie mir in Short Term 12 aufgefallen, kann ich ebenfalls empfehlen.

Sie sollte langsam mal wieder mehr ernstere Rollen spielen. Gut, Just Mercy habe ich noch nicht gesehen, aber neben Captain Marvel 2 steht in Zukunft noch nichts an, ich wünsche ihr große Rollen bei top Regisseuren.

Danke für die Empfehlung mit Short Term 12 👍 Den gibt es sogar auf Prime , wie ich gerade gelesen habe und vielleicht schau ich mir den heute noch an. Bin jetzt irgendwie total auf nem Drama-Trip.

Und ja es ist fast eine "Verschwendung" das geniale Schauspieler sich für so Mainstream-Superhelden Filme hergeben, aber ich die haben ihre Daseinsberechtigung. Nur leider kann man hier nicht besonders brillieren, wenn der eigene Charakter nur einer von vielen ist. So einen Ansatz wie bei "The Boys" ist da schon eher was.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 29k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • spider2000

    1519

  • Black Eagle

    1414

  • Scheich

    1097

  • VanDerKrone

    916

Top Posters In This Topic

Popular Posts

"...wo die Darsteller allesamt zig mal hässlicher waren. LOL..." Alter, du schreibst wie ein kleiner pubertierender Junge...

Gran Torino Einfach nur Höchstwertung! Eastwood hat es halt drauf!

Herr der Ringe: Die Gefährten 9/10 Herr der Ringe: Die zwei Türme 9/10 Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs 9/10

Posted Images

vor 1 Stunde schrieb Mr.Vercetti:

Danke für die Empfehlung mit Short Term 12 👍 Den gibt es sogar auf Prime , wie ich gerade gelesen habe und vielleicht schau ich mir den heute noch an. Bin jetzt irgendwie total auf nem Drama-Trip.

Und ja es ist fast eine "Verschwendung" das geniale Schauspieler sich für so Mainstream-Superhelden Filme hergeben, aber ich die haben ihre Daseinsberechtigung. Nur leider kann man hier nicht besonders brillieren, wenn der eigene Charakter nur einer von vielen ist. So einen Ansatz wie bei "The Boys" ist da schon eher was.

Es ist immer eine Win-Win-Situation. Wenn gute Darsteller mit Indies in der Filmbranche bekannt werden, dann einen großen Blockbuster mitmachen und zu "Stars" werden bzw. bei der Masse bekannt werden, um dann wiederum kleinere Oscar-Dramen zu machen, die den Darstellern Acting-Awards bescheren können und von der gewonnenen Starpower profitieren und somit erfolgreich sein können. Florence Pugh z.B., das große Talent aus Midsommar und Little Women, wird bald "Black Widow" spielen. Florence Pugh, diesen Namen hat doch bisher kaum jemand gehört, warum sollte man jetzt zu einem Filmdrama ins Kino gehen mit einer "Florence Pugh" in der Hauptrolle? Nach Black Widow wird sich das ändern, alleine durchs Marketing wird ihr Name in aller Munde sein, die Masse wird das Gesicht erkennen, ihr nächstes kleineres Filmdrama wird dadurch weitaus mehr Zuschauerzahlen generieren, so wird unter anderen Gründen ein gesundes Gleichgewicht gehalten zwischen Blockbustern und Indies.

-------------------------------

Hier noch meine gesehenen Filme vom Dezember 2020:

 

Enemy

6.5/10

Mank

7/10

Harriet

6.5/10

Kill Me Three Times

4.5/10

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga

5/10

Ma Rainey's Black Bottom

4.5/10

Die Tribute von Panem: The Hunger Games

6/10

Tenet

7.5/10

Die Tribute von Panem: Catching Fire

6/10

Edited by vangus
  • Like 1

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites

 

Edited by R123Rob
  • Like 1

1373442.png

Twitter @R123Rob | Discord: R123Rob#1863 | Steam ID & Xbox Live: R123Rob | YouTube: R123Rob | Twitch: R123Rob | Facebook: R123Rob | Moviebreak.de: R123Rob

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb vangus:

Es ist immer eine Win-Win-Situation. Wenn gute Darsteller mit Indies in der Filmbranche bekannt werden, dann einen großen Blockbuster mitmachen und zu "Stars" werden bzw. bei der Masse bekannt werden, um dann wiederum kleinere Oscar-Dramen zu machen, die den Darstellern Acting-Awards bescheren können und von der gewonnenen Starpower profitieren und somit erfolgreich sein können. Florence Pugh z.B., das große Talent aus Midsommar und Little Women, wird bald "Black Widow" spielen. Florence Pugh, diesen Namen hat doch bisher kaum jemand gehört, warum sollte man jetzt zu einem Filmdrama ins Kino gehen mit einer "Florence Pugh" in der Hauptrolle? Nach Black Widow wird sich das ändern, alleine durchs Marketing wird ihr Name in aller Munde sein, die Masse wird das Gesicht erkennen, ihr nächstes kleineres Filmdrama wird dadurch weitaus mehr Zuschauerzahlen generieren, so wird unter anderen Gründen ein gesundes Gleichgewicht gehalten zwischen Blockbustern und Indies.

-------------------------------

Hier noch meine gesehenen Filme vom Dezember 2020:

  Unsichtbaren Inhalt anzeigen

Enemy

6.5/10

Mank

7/10

Harriet

6.5/10

Kill Me Three Times

4.5/10

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga

5/10

Ma Rainey's Black Bottom

4.5/10

Die Tribute von Panem: The Hunger Games

6/10

Tenet

7.5/10

Die Tribute von Panem: Catching Fire

6/10

Das kann man denke ich so stehen lassen. Aus der Sicht der Schauspieler würde man es 100 % genau so machen und wie du sagst ist es auch immer gut für die kleineren Produktionen. Jedoch würde ich behaupten, dass sie auch schon genug Bekanntheit durch Midsommar bekommen hat. Der Film wurde sehr oft erwähnt im letzten Jahr. 

Habe mir Short Term 12 jetzt angesehen und mir hat er auch gefallen. Besonders der Auftritt von Rami Malek hat mich überrascht. Seit Mr. Robot ist er einer meiner Lieblingsschauspieler geworden. Brie Larson ist aber auch wirklich eine klasse Schauspielerin. 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb vangus:

Es ist immer eine Win-Win-Situation. Wenn gute Darsteller mit Indies in der Filmbranche bekannt werden, dann einen großen Blockbuster mitmachen und zu "Stars" werden bzw. bei der Masse bekannt werden, um dann wiederum kleinere Oscar-Dramen zu machen, die den Darstellern Acting-Awards bescheren können und von der gewonnenen Starpower profitieren und somit erfolgreich sein können. Florence Pugh z.B., das große Talent aus Midsommar und Little Women, wird bald "Black Widow" spielen. Florence Pugh, diesen Namen hat doch bisher kaum jemand gehört, warum sollte man jetzt zu einem Filmdrama ins Kino gehen mit einer "Florence Pugh" in der Hauptrolle? Nach Black Widow wird sich das ändern, alleine durchs Marketing wird ihr Name in aller Munde sein, die Masse wird das Gesicht erkennen, ihr nächstes kleineres Filmdrama wird dadurch weitaus mehr Zuschauerzahlen generieren, so wird unter anderen Gründen ein gesundes Gleichgewicht gehalten zwischen Blockbustern und Indies.

-------------------------------

Hier noch meine gesehenen Filme vom Dezember 2020:

  Inhalt unsichtbar machen

Enemy

6.5/10

Mank

7/10

Harriet

6.5/10

Kill Me Three Times

4.5/10

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga

5/10

Ma Rainey's Black Bottom

4.5/10

Die Tribute von Panem: The Hunger Games

6/10

Tenet

7.5/10

Die Tribute von Panem: Catching Fire

6/10

Florence Pugh ist durch Midsommar eine meiner Favoriten geworden. Ich mochte sie sehr und sie ist dazu auch noch super hübsch. 

Da freue ich mich drauf, wenn sie etwas bekannter wird und sie gute Rollen bekommt. Hat aufjedenfall potential. 

Btw. ich muss mir auch mal Room anschauen. Vorhin erst gesehen, dass es den bei Netflix gibt. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Oh man oh man oh man... 

Starker Tobak! 

Den muss man in der Tat erstmal verarbeiten. Großartige Szenen dabei und die Darsteller sind absolut gut aufgelegt. 

Frauen, die noch auf ihr erstes Kind warten, sollten eventuell erstmal einen anderen Film anschauen. 

 

9/10 Wertung für mich. 

Jetzt schon einer der besten Filme im Jahr 2021 und wird sicher in meiner Liste der Top 10 landen. 

 

Pieces of a Woman - ab heute auf Netflix 

20210107_164812.jpg

Edited by JinofTsushima
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb JinofTsushima:

Oh man oh man oh man... 

Starker Tobak! 

Den muss man in der Tat erstmal verarbeiten. Großartige Szenen dabei und die Darsteller sind absolut gut aufgelegt. 

Frauen, die noch auf ihr erstes Kind warten, sollten eventuell erstmal einen anderen Film anschauen. 

 

9/10 Wertung für mich. 

Jetzt schon einer der besten Filme im Jahr 2021 und wird sicher in meiner Liste der Top 10 landen. 

 

Pieces of a Woman - ab heute auf Netflix 

20210107_164812.jpg

Werde ich mir auch auf jeden Fall anschauen!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...